Gesund durch den Herbst

Die Tage werden kürzer, es wird kälter, mit dem Schulstart beginnt für viele der Stress. Wir sind anfälliger für Infekte.


Wie kann man sein Immunsystem nach TCM stärken?


1. Essen Sie dreimal am Tag warm. Unsere innere Mitte verlangt meist nach etwas Warmen, etwas bekömmlich Gekochtem. Am wichtigsten ist das Frühstück. Hierfür eignen sich beispielsweise Suppen, Breie/Porridges oder Eigerichte. Nehmen Sie zweimal wöchentlich Haferflocken zu sich, da diese das Abwehr-Qi stärken.

2. Achten Sie auf ausreichend Schlaf! Die Tage werden kürzer, die Abende werden vermehrt zu Hause verbracht. Entspannen Sie sich und schlafen Sie regelmäßig sieben Stunden.

3. Bewegen Sie sich – am besten an der frischen Luft – täglich etwa 15 Minuten und tun Sie Ihrem Körper auch ohne große Anstrengung Gutes.

4. Stärken Sie Ihr Immunsystem zusätzlich mit der Einnahme von Echinacea-Präparaten. In der Ordination werden Tinkturen mit verschiedenen Kräutern erstellt, um vorzubeugen und zu heilen.

5. Lassen Sie sich akupunktieren. Dies stärkt die Abwehr und löst Verspannungen.


Haferflockenbrei

  • 40 – 50 g Haferflocken mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen, ein Stück Trockenfrucht klein geschnitten beifügen.

  • Einen halben Apfel/Birne/anderes Obst klein geschnitten unterrühren.

  • Bei Bedarf mit 1 TL Honig/Agavendicksaft süßen, eventuell einen Schuss Pflanzenmilch oder etwas mehr Wasser hinzufügen.

  • Je nach Belieben 2 EL geriebene Nüsse unterrühren und mit Zimt würzen.




Tri-Med | Dr. Caroline Trischler

Ärztin für Allgemeinmedizin | 

Wahlarztordination für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

T +43 680 244 77 62 | www.tri-med.at